Die Geschichte

Der Stammbaum der Familie von Heddesdorff reicht bis ins 13. Jahrhundert zurück. Aus dieser Zeit stammt auch das Familienwappen mit den drei Jakobsmuscheln im Wappenschild. Im Jahre 1424 heiratete Meffert von Heddesdorff, aus Neuwied am Rhein stammend, Frau Nesa Mantin von Limbach, die Erbin des Gutes in Winningen. Seit dieser Zeit steht der Name Weingut Freiherr von Heddesdorff für qualitätsorientierten Weinbau. 1949 übergab Bertha Freifrau von Heddesdorff ihrem Enkel Heinz-Joachim von Canal das Weingut mit der Bitte, den Firmennamen Weingut Freiherr von Heddesdorff beizubehalten. Andreas von Canal übernahm 1984 den Familienbetrieb von seinem Vater Heinz-Joachim von Canal.